Zur Zeit der Corona-Krise ist es besonders wichtig,  dass Sie als Verantwortliche/r einen kühlen Kopf zu bewahren und geordnet vorgehen. Denn: Gerade in Krisenzeiten zeigen sich oft erstaunliche Ressourcen und Fähigkeiten. Teams können über sich hinauswachsen! Neue Kreativitäten und Innovationen entstehen oder werden ausprobiert! Den Rahmen und die Motivation für diese Befähigungen zu liefern ist das Gebot der Stunde für alle Führungskräfte.

  • Liquiditätshilfe Baden-Württemberg: (Quelle: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/
  • Oft höre ich zur Zeit die Frage: Muss ich die Soforthilfe Corona zurückzahlen?

    Die Soforthilfe muss grundsätzlich nicht zurückbezahlt werden, soweit die relevanten Angaben im Antrag richtig und vollständig waren und wahrheitsgemäß gemacht wurden.

    Sollte sich der beantragte erwartete Liquiditätsengpass für den bewilligten Dreimonatszeitraum (bei Pacht-/Mietnachlass von mindestens 20 Prozent Fünfmonatszeitraum) rückwirkend als zu hoch erwiesen haben, ist der entstandene Überschuss zurückzuzahlen (keine Überkompensation).

  • Immer noch AKTUELL: Das Landesprogramm Krisenberatung Corona für KMU (kleinere und mittlere Unternehmen) kann immer noch in Anspruch genommen werden. Damit hat das RKW Baden-Württemberg (bei dem ich als Berater akkreditiert bin)  als Beratungspartner des Landes für Industrie und Dienstleistung damit weiterhin die Möglichkeit, kostenfrei Beratungen für kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu vier Beratungstagen durchzuführen. Bis zu 4 Beratungs-Tagen sind mit 100%  vom Land Baden-Württemberg  bezuschusst! [falls Sie nicht schon längst einen Antrag gestellt haben, es gibt pro Unternehmen insges. max 4 Tage ]
    Es entstehen keine Kosten!
    Lediglich die Liquidität der fälligen ( ab 1.Juli 2020 16% MwSt. aus 2.800 € Beratungswert / Zuschuss =448,-€, die vor Beginn der Beratung fällig werden)
    • Das Programm ist bis Ende 2020 befristet! Beratungsthemen:
      • Bestandsaufnahme
      • Liquiditätsplanung und -verbesserung
      • Ermittlung Kreditbedarf
      • Hilfe zur Kreditantragsstellung
      • Kostenoptimierung
      • Ertragssicherung und -verbesserung
      • Optimierung von Marketing und Vertrieb
      • Optimierung der Organisation und Führung
      • Anpassung der Geschäftsprozesse
      • Strategische Neuausrichtung
      • Entwicklung von innovativen, digitalen Geschäftsmodellen
    • Diese 4 Tage (=32 Beratungsstunden) können bei Bedarf sogar auf  auf 6 Tage aufgestockt werden mit den zwei schon jährlich angebotenen „Kurzberatungstagen“. Für diese ist dann allerdings ein Eigenanteil von 650€ /Tag fällig, die Landesförderung beträgt dort immerhin 350 €/Tag.
    • Zuerst  geht es bei diesem geförderten Krisen-Beratungs-Programm um die Themen Bestandsaufnahme, Ermittlung Kreditbedarf, Liquiditätsplanung, evtl. Hilfe zur Kredit-Antragsstellung. Aber auch andere Möglichkeiten der Kapitalisierung! Dann aber auch deutlich die Themen: Neuaufstellen schon während der Krise! Bereit zum Neustart werden!
    • Nutzen Sie diese externe Beratung.  Denn: Jetzt ist die Zeit, neben all den Sicherungen von Liquidität, Kommunikationsmedien etc. , Neues zu entwickeln, strategisch Dinge zu beginnen, für die  man im „normal“ laufenden Operativ-Geschäft bisher keine Zeit investiert hat.Innovativ sein! Kreativ sein! Die Teams zusammenschweißen! Neue Felder erschließen!
      Die eigenen Stärken und Alleinstellungsmerkmale noch besser herauszuarbeiten!- Jetzt ist genau die Zeit hierfür.
    • Meine Beratungs- Leistungen: Neben den Beratungen zur Strategie, des Vorgehens und der Organisation der personellen Ressourcen: Hilfe bei der Entscheidung über Vorgehensweisen zu Krisen-Finanz-Mitteln, incl. Erarbeitung von Aufstellungen/ Liquiditätsplänen/ etc. gegenüber den Instituten wie Banken und Bürgschaftsbanken, Kammern (Soforthilfe) , Teambuilding und Neuaufstellung zum „Neustart„.

  • Aktuelle Beratungs-Förderung-Hilfen des Bundeslandes Baden-Württemberg: (Dies ist der Link/Zugang zur Übersicht, welche Programme in Baden-Württemberg nun zur Krisenbewältigung aufgelegt wurden)
  • https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/
  • Ab 15.APRIL 2020 aktuell in Kraft und AKTUELL:
    KfW-Schnellkredit 2020 (078): Rahmenbedingungen 

    • steht Unternehmen mit mehr als 10 Vollzeitbeschäftigten (der Unternehmer wird mitgerechnet) zur Verfügung,
    • Das Unternehmen ist min.seit 1.1.2019 auf dem Markt,
    • Finanziert werden Betriebsmittel und Investitionen. Umschuldungen und Ablösung von Kreditlinien-Inanspruchnahmen sind ausgeschlossen!
    • befristet bis zum 31.12.2020. Bis zu diesem Zeitpunkt darf der Antragsteller zusätzlich zum KfW-Schnellkredit 2020 keinen weiteren KfW-Kredit beantragen.
    • Der Kredithöchstbetrag pro Unternehmensgruppe ist auf 25 % des Jahresumsatzes 2019 begrenzt.
    • Die Kreditlaufzeit und Zinsbindungsfrist beträgt einheitlich bis zu 10 Jahre mit bis zu 2 tilgungsfreien
      Anlaufjahren. Die Zinsen werden erst bei der Zusage des Antrags von der KFW festgelegt.
    • Alle weiteren Details ( aus den Merkblättern der KFW) sind bei mir abzuholen bzw siehe auch https://www.rkw-bw.de/aktuelles/meldungen-2020/2020-0415-KfW-Schnellkredit.php
    • Die KFW bietet eine gute Übersicht der Hilfen bzw KFW-Darlehen zur Coronakrise:  http://kfw.de/coronahilfe

      • Für evtl. notwendige  Liquiditätshilfedarlehen der L-Bank oder der KfW:
        Die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg bietet eine Bürgschaftsquote zwischen 50 und 80 Prozent an, die Entscheidungszeiten liegen bei bis zu 72 Stunden (Bürgschaftsvolumen bis 250.000 Euro), 5 bis 10 Tage (bis 500.000 Euro) und 7 bis 15 Tagen (über 500.000 Euro). Voraussetzungen: Unternehmen verfügt über ein grundsätzlich tragfähiges Geschäftsmodell (vor Ausbruch der Krise), Kapitaldienstfähigkeit war im Jahr 2019 gegeben, zusätzliche Belastung ist auf Basis der wirtschaftlichen Zahlen 2019 tragbar, kostenreduzierende Maßnahmen werden flankierend ergriffen. Unterlagen zur Entscheidung: Jahr  2018, vorl. Zahlen 2019 / BWA inkl. Summen- und Saldenliste, aussagefähige Kapitalbedarfsermittlung, Liquiditätsplan und Rentavorschau (i.d.R. bei Bürgschaft > T€ 250) und Selbstauskunft.
        Die L-Bank Baden-Württemberg stellt den( bereits schon Jahre existierenden) Liquiditätskredit zur Verfügung, es gilt wie immer das Hausbankprinzip.