startothek-News vom 15.04.2015

Mehr als 20 Prozent der in den letzten Jahren gegründeten Unternehmen wurden im Nebengewerbe gegründet. Dies ist ein Ergebnis des Mannheimer Gründungspanels 2014, einer Befragung, die alljährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt wird.

Überdurchschnittlich viele Nebenerwerbsgründungen sind in den technologieintensiven Wirtschaftszweigen des verarbeitenden Gewerbes zu beobachten (28 Prozent). Auch bei den nicht-technischen Beratungsdienstleistungen ist die Nebenerwerbsgründung sehr verbreitet (26 Prozent).

Nähere Betrachtungen der Umfrageergebnisse deuten laut ZEW darauf hin, dass es sich bei der Gründung im Nebenerwerb um eine bewusste Markteintrittsstrategie handelt. Gründer starten ihre Selbstständigkeit zunächst unter Vorbehalt im Nebenerwerb und geben die sicherere Haupterwerbsquelle erst nach einigen Jahren auf.

Das vollständige Mannheimer Gründungspanel 2014 (PDF) finden Sie auf den Internetseiten des ZEW.