Konfliktmanagement & Konfliktmoderation

„Nicht, weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen sind sie schwierig.“ – Seneca, Philosoph 4 v. Chr. – 65 n. Chr.

Auseinandersetzungen und Konflikte sind das Salz in der Suppe, vorausgesetzt man lernt damit umzugehen und hat den Mut und die Fähigkeit, Konflikte als positiv zu begreifen. Überall gibt es Machtkonflikte, Führungskonflikte, unterschiedliche Interessen, sich widersprechende Ziele, kränkende Verhaltensweisen und Kommunikationen, die den geregelten Tagesablauf lähmen oder zumindest verlangsamen und sehr demotivierend werden können.

Synergos- Freiburg Konfliktmanagement und Konfliktmoderation

Ich biete mit meiner Kompetenz und langjährigen Erfahrung an, Konflikte bei Gesellschafter-Auseinandersetzungen, in Teams oder zwischen unterschiedlichen Teilnehmern zu moderieren und nachhaltigen Lösungen zuzuführen. Dabei auf der „Konflikttreppe nach unten zu gehen“,  möglicherweise konfliktförderne Gewohnheiten und Muster aufzubrechen.

Durch gekonnte Konfliktmoderation und Konfliktcoaching in Meetings oder Workshops gelingt es, konfliktäre Kommunikation im Unternehmen beherrschbar zu machen und daraus konstruktive, kreative, mitunter innovative Lösungen zu erarbeiten.

Im zweiten Schritt eine gute Konflikt- und Wertekultur im eigenen Unternehmen aufzubauen , ist sicher ein lohnenswertes Ziel: Die Kunst zu streiten, sich auseinanderzusetzen, verschiedene Perspektiven zu beleuchten, unterschiedliche Typen und Charaktere in ihren jeweiligen Stärken zusammenzubringen ist ein Kern meiner Arbeit in SYNERGOS.

Ein mögliches Ziel, Teamwork intern auch bei der Diskussion kontroverser Fragen zu stärken, ist die Ausbildung und Installation von Konfliktlotsen innerhalb des Unternehmens. Denn jedes Team verfügt über Mitarbeiter, die grundsätzlich integrative Eigenschaften besitzen und sich sehr gut dafür eignen könnten.

„Als Fachmann für Coaching, Wirtschaftsmediation und Moderation in Freiburg helfe ich Ihrem Team dabei, die wesentlichen Dinge im Auge zu behalten und Probleme und Lösungen selbst zu finden.“

Konfliktmanagement: Der bewusste, zielgerichtete und systematische mit Umgang allen Formen der Divergenz, der Auseinandersetzung und des ( oft auch wiederkehrenden) Konflikts zwischen unterschiedlichen Teilnehmern , GesellschafterInnen, Abteilungen, Leitungen, MitarbeiterInnen ; auch extern z.B. mit Kunden, Lieferanten in deeskalierende und gute und Bahnen zu bringen.
Mitunter sind Konflikte Anlässe für Verbesserungen und Änderungen von Mustern- wenn sie denn gut gemanagt werden.

Werkzeuge des Konfliktmanagements sind z.B. Mediation, Konfliktmoderation, Installation von Konfliktlosen, besonders aber auch die Ausbildung von Konfliktfähigkeiten und der Kommunikation entlang bestehender Unternehmenswerte. Konfliktcoaching beschäftigt sich dann stärker mit den Mustern, die Konflikten zugrunde liegen.

„Als ausgebildeter Mediator des Bundesverbandes MEDIATION e.V. blicke ich auf langjährige Praxis und Erfahrungen seit Abschluss der Ausbildung 2003 in Freiburg zurück. Inzwischen bin ich sicher: „Ein Konflikt ist nichts anderes als ein gut beherrschbarer Prozess, in dem viele „Perlen“ schlummern. Jede gute Änderung beginnt mit einem Konflikt.“

Hans-Gerd Leonhardt, 07.04.2020