IMPULSTHEMA  #1
Fachkräfte sichern!

Leichter gesagt als getan in diesen Zeiten des Fachkräftemangels! Erst einmal diese haben, die guten Fachkräfte, die dann langjährig bleiben und im Unternehmen wachsen sollen! Gute Fachkräfte zu haben beginnt bekanntlich damit, dass sie Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber sehen und aufmerksam werden.

Fachkräftesicherung ist garantiert ein sehr wichtiger Baustein der Wettbewerbsfähigkeit.
Um diese Sicherung vernünftig zu gestalten, gibt es einen ganzen Koffer voller Werkzeuge und Mittel der Personalentwicklung. Um Personalarbeit strategisch gestalten zu können, gehört auch, sich für Zielgruppen abseits des „Idealkandidaten“ zu öffnen und personelle Vielfalt als Gewinn anzusehen.

Eine kluge Personalauswahl mit vorher klar definierten Anforderungsprofilen ist zwingend notwendig, um die richtigen Bewerber zu gewinnen. Die Anforderungsprofile sind deshalb nicht allein fachlich, sondern – immer deutlicher – ist auch Sozialkompetenz, – Methodenkompetenz und Unternehmerische- Kompetenz gefragt.

Nach der erfolgreichen Einstellung des besten Bewerbers muss eine klare und konsequente Führung und Zielverfolgung in der Probezeit folgen, ein Mitarbeitergespräch zur Mitte der Probezeit und gegen Ende dann eine gut überlegte Entscheidung.
Im positiven Fall der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses über die Probezeit hinaus erfolgt eine gemeinsame Perspektiventwicklung des neuen Mitarbeiters/ Mitarbeiterin  für die gemeinsame Zukunft im Unternehmen. Nicht zuletzt sollte das Thema „Richtig Führen“ gerade im Zusammenhang mit Personalführung in allen Unternehmungen systematischer verfolgt werden:  Eine attraktive Unternehmenskultur kommt nicht von alleine. Stetige Verstärkung der Führungskompetenz ist  ein sehr sinnvolles Ziel.

Mein Beitrag:
Als Coach und Personalberater bin ich gerne dabei, bei der Personalentwicklung zu begleiten, . die Anforderungsprofile helfen festzulegen oder beim Einstellungsverfahren mit den Bewerbern zu sprechen bzw. einen Teil der Gespräche abzunehmen. Hier hat sich besonders bewährt: Die rein fachlichen Beurteilungen übernimmt das Unternhemen selbst, die sozial-kommunikativen Kompetenzen einzuschätzen übernehme ich.

So können Bewerber systematisch und optimal eingestellt werden.

Das Thema „Fachkräftesicherung“ wird  übrigens stark vom RKW Baden-Württemberg gefördert. Konkret werden pro Jahr 15 Coaching Tage also 120 Stunden mit 400€ je Tag (50€ /Stunde) gefördert, also immerhin 6.000 € Förderzuschuss pro Jahr.

IMPULSTHEMA #2
Innovation – Umstrukturierung – Veränderung?

„Ich will so bleiben wie ich bin!“  Leider funktioniert das meistens nicht. Und darf auch gar nicht so funktionieren.

Kein Unternehmen kann es sich leisten einfach so zu bleiben. Denn „Biegen oder Brechen“ heißt das Thema: Wer sich nicht verändern will, geht früher oder später unter oder kommt zumindest in Schwierigkeiten.

Jeder Änderung geht ein Konflikt voraus! Das ist inzwischen meine tiefste Überzeugung. Insofern sind eine Stärkung der Konfliktfähigkeit im Unternehmen und der Aufbau einer positiven Konfliktkultur ein wichtiger Beitrag für größere Änderungsbereitschaft. Änderungen kündigen sich meist leise an: Oft durch kleine Unzufriedenheiten, Missverständnisse, manchmal nicht nur intern untereinander, sondern auch mit Kunden oder Anfragenden.

Auch durch Routinen, die allzu sehr vollautomatisiert laufen und keine individuellen Lösungen mehr zulassen. Ein aktuelles Beispiel: Die notwendige Digitalisierung, die nicht wirklich ankommen will oder gar als Bedrohung empfunden wird.
Schlimmstenfalls  lassen auch Rentabilität und Liquidität nach. Es wird Zeit, zu handeln bzw. zu ändern!

Obwohl es sehr guttun würde, Konflikte und Stressoren auf niedrigen Stufen anzusprechen, entsteht wenn das nicht stattfindet  oft ein sogenannter Konfliktstau. Manchmal gibt es dann auch „Entladungen“ bei geringfügigen Anlässen.

Kommt das irgendwie bekannt vor? Dann gilt es zu handeln!

Entwicklung von Konfliktfähigkeit bzw. Entwicklung einer vernünftigen Konfliktkultur im Unternehmen ist eine Aufgabe, an die es sich lohnt heranzuwagen!
„Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen sind sie schwierig“ [sagt schon Seneca, der alte römische Philosoph]

Also unterstütze ich Mitarbeiter und Führungskräfte , mehr Mut zu entwickeln und die Dinge anzusprechen! Ich helfe, Führungskompetenzen auszubauen (Führungs-Coaching)  und unterstütze Leitungen dabei, Teams bei Meetings oder Workshops  zu moderieren. Konfliktmoderation ist dabei eine meiner Stärken. Sehr oft kommen gerade aus „spannenden“ Gruppen die besten Ergebnisse zutage!

Das Thema „Innovations-/Umstrukturierungen und Veränderungsprozesse“ wird genau wie die „Fachkräftesicherung“ vom RKW Baden-Württemberg gefördert. Konkret werden pro Jahr 15 Coaching Tage also 120 Stunden mit 400 € je Tag (50 € /Stunde) gefördert, also 6.000 € Förderzuschuss pro Jahr.